„Jameos del Agua“ ab 8. August mit ÖPNV-Anschluss

Es ist eine der negativen Besonderheiten Lanzarotes, dass die meisten Sehenswürdigkeiten inkl. Nationalpark Timanfaya nicht an den ÖPNV angeschlossen sind (s. hierzu auch einen Artikel vom Vorjahr). Das haben jahrzehntelang die Lobbyisten der privaten Busgesellschaften, der Taxibetriebe sowie der Mietwagenfirmen sehr erfolgreich verhindert.

Ab 8.8. wird es auf den ersten Blick den ersten kleinen Systembruch geben, denn dann werden die „Jameos del Agua“ in die bestehende Buslinie Nr. 9 eingebunden – bislang ist der Linienbus auch dort vorbei gebraust. Und bald schon soll auch das „Monumento al Campesino“ in der Inselmitte mit öffentlichen Bussen erreichbar sein.

Auf den zweiten Blick ist diese Innovation allerdings ein ziemlich schlechter Witz, denn die 9er-Linie pendelt auch weiterhin von montags bis freitags nur 5 x täglich zwischen Arrecife und Orzola, und samstags und sonntags nur dreimal, und stoppt nur zu den Öffnungszeiten an den Jameos del Agua. Schließlich möchten sich die privaten Transporteure auch nicht das lukrative Geschäft mit den La-Graciosa-Tagestouristen vermiesen lassen durch den öffentlichen Personennahverkehr …

Abfahrtzeiten ab Arrecife („Estación“) bzw. Órzola,
blau: hält nicht an den Jameos del Agua

Arrecifebus_9