Lanzarote-Tourismus: All-Inclusive dominiert

Lanzarote meldete im Jahr 2014 mit 2,4 Millionen Inselgästen einen neuen Besucherrekord, und die diesjährige Entwicklung weist auf noch mehr Besucher für 2015 hin.

Auch für die Option „All Inclusive“ werden Rekordwerte gemeldet: Im 3. Quartal 2015 haben 41,3% der Besucher die Insel im Rahmen eines Rundum-sorglos-Pakets gebucht.

Ein Jahr zuvor waren es noch 34,8%. Im Jahr 2006 lag die Quote der AI-Touristen bei nur 14,8%.

Am beliebtesten ist AI bei deutschen Touristen: Mit 46,8% führen sie die Statistik an, gefolgt von Briten mit 43,5% und Spaniern mit 40,9%.

Dass sich der hiesige Arbeitsmarkt trotz der Besucherrekorde kaum erholt hat – die Arbeitslosenquote ist nur auf knapp unter 30% gesunken – ist zu einem großen Teil auf die Entwicklung des AI-Marktes zurück zu führen. Denn die Zielregionen profitieren von All-Inclusive-Touristen am wenigsten.

Am meisten Geld wird von jenen Touristen auf der Insel ausgegeben, die „Übernachtung-mit-Frühstück“ wählen. Deren Anteil macht derzeit nur noch 6,9% der Besucher aus. Am zweitmeisten geben Touristen aus, die im Vorwege Flug und Unterkunft gebucht haben. Diese Alternative wird zur Zeit von 27,8% der Besucher gewählt.