Neues altes Besucherzentrum am „Mirador de Haría“

Jahrelang stand das Gebäude am „Mirador de Haría“ leer. Viele Vorbeifahrende hielten trotzdem an und stiegen aus Neugier über die Absperrungskette und stromerten um das Gebäude herum, nicht zuletzt um den fantastischen Blick über weite Teile des Inselnordens bis zum Meer zu genießen. Cesar Manrique hat an der Gestaltung des Gebäudes mitgewirkt, las ich heute in der Zeitung.

Nun soll das mittlerweile ziemlich marode Gebäude zu einem architektonischen Highlight und sogar energieautark umgebaut werden zu einem Informationszentrum, mit Fokus auf den Öko-Tourismus und Flora- und Fauna-Interessierte. Um diese und mit dieser Zielgruppe wirbt das Rathaus der Gemeinde aus guten Gründen seit etlichen Jahren; nur an der praktischen Umsetzung hapert es seit ebenso langer Zeit. Also sind wir ganz gespannt, ob das Gebäude und auch die Politik in Zukunft hält, was derzeit versprochen wird.