Palmenbestand: Costa Teguise wird aufgeforstet

Der letzte Palmenzensus hat einen Bestand von rund 1000 Kanarischen Dattelpalmen in Costa Teguise ergeben. 200 davon waren allerdings abgestorben; u.a. jene am Ortsrand der Ciudad Jardín, die beim Ausbau der Straßen im Weg standen und dorthin umgepflanzt, und seitdem sich selbst überlassen wurden. Mangels Bewässerung hatten zahlreiche Exemplare diesen Umzug nicht überstanden. Nun werden die abgestorbenen Palmen gegen frische Exemplare ausgetauscht, und zudem werden weitere 350 Palmen neu gepflanzt.

Sollte es diesmal mit der Bewässerung klappen, wird die Aufforstung mit der prächtigen Phoenix canariensis das Ortsbild sicherlich bereichern.