Spanien: Land mit den meisten Politikern in öffentlichen Ämtern?

Zur Zeit geistert eine Studie durch die spanische Presse, die folgende Ergebnisse ans Licht gebracht haben soll:

Spanien leistet sich überdurchschnittlich viele Politiker, die öffentliche Ämter bekleiden, nämlich 445.568 an der Zahl. Diesbezüglich ist Spanien Spitzenreiter in Europa; nicht nur absolut, sondern insbesondere relativ betrachtet:

Absolut sind’s 300.000 mehr als in Deutschland, das doppelt so viele Einwohner hat. Und relativ betrachtet doppelt so viele wie sich Frankreich und Italien leisten.

(Leider funktioniert der Link zum Artikel nicht mehr:
www.diarioelaguijon.com/noticia.asp?ref=1497&cadena=445.568&como=2)

Demnach sollen 131.250 Politiker (!) in öffentlichen Unternehmen bzw. Unternehmen mit staatlicher Beteiligung auf der Payroll stehen, und u.a. 65.896 Concejales (Stadt- bzw. Gemeinderäte) seien ebenfalls zu alimentieren. Und 40.000 Politiker sollen ihr täglich Brot in Vertrauenspositionen („cargos de confianza“) verdienen, womit in Spanien Beraterposten gemeint sind.

Die ursprüngliche Quelle dieser Studie wird nirgendwo genannt. Allerdings bedarf es keiner Zahlen um festzustellen, dass es hier sehr viele ‚entscheidende Posten‘, aber ohne qualifizierte Entscheidungsträger dort gibt, und dass diese ziemlich gemütlichen Pöstchen insbesondere nach Wahlen inflationär kreiert werden und generell außerordentlich beliebt sind (vielleicht nicht zuletzt deshalb, weil es mitunter kaum auffällt, wenn ein Stadtrat monatelang auf Segeltörn ist?).