Gemeindewahlen am 24.5.2015 – welche Parteien gibt’s denn diesmal auf Lanzarote?

In Spanien ist 2015 Mega-Wahljahr. Im Spätherbst/Winter ist Parlamentswahl, und auf den Kanaren werden im Mai nicht nur das Regionalparlament gewählt sowie Gemeindewahlen durchgeführt, sondern auf den sieben Inseln Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, La Gomera sowie El Hierro wird zudem zur Wahl der jeweiligen Inselregierung an die Urnen gebeten.

Wir EU-Bürger dürfen an den kommenden Gemeindewahlen am 24.5.2015 teilnehmen; es wird also höchste Zeit, die Parteien unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Erster Erfolg für ASCAV: Grünes Licht für die Legalisierung der Privatvermietung

Das kanarische Parlament hat gestern den Antrag einstimmig angenommen, Privatvermietung zuzulassen und zu regulieren. Selten waren sich alle Parteien so einig.

Zahlreiche ASCAV-Mitglieder hatten gegen den kürzlich vorgelegten Neuentwurf des Tourismusgesetzes, der nur wenige Änderungen gegenüber dem bestehenden Gesetz und also noch zahlreiche Ausschlusskriterien beinhaltete, Widerspruch eingelegt. Weiterlesen

Yaiza: Altbekannte Lokalpolitiker gründen neue Partei

„Unidos por Yaiza“ heißt die jüngste Neuererscheinung in der lokalen Parteienlandschaft. Gladys Acuña, José Antonio Rodríguez und Roque Herrera haben diese Partei gegründet. Alle drei haben derzeit Führungspositionen im Rathaus von Yaiza inne. Dort scheinen sie sich politisch sehr nah gekommen zu sein, denn sie gehörten bis dato unterschiedlichen Parteien an: Gladys Acuña machte bisher bei der PIL Karriere, José Antonio Rodríguez zog bei den letzten Wahlen für Nueva Canarias in den Wahlkampf und Roque Herrera für die PP. Weiterlesen

Gedanken zum Thema Ölbohrvorhaben

Die Empörung über und der Widerstand gegen die geplanten Ölbohrvorhaben vor der Ostküste von Lanzarote und Fuerteventura sind hier sehr groß. Aber nicht etwa, weil eine grundsätzliche Energiewende angestrebt wird, um so rasch wie technologisch möglich auf Öl verzichten zu können, sondern weil um den Standort als Touristenhochburg gebangt wird. Und ein hoher Wertverlust des eigenen Apartments oder Hauses befürchtet wird. Weiterlesen

Spaniens Regierung will Verlinkungen und Web-Inhalte künftig kostenpflichtig machen

Das Gesetz, das Ende Juli mit den Stimmen der konservativen Volkspartei bereits das Parlament passierte, soll im Herbst vom Senat endgültig verabschiedet werden und 2015 in Kraft treten. Demnach sollen Verlage geschützt und „illegale“ Downloads unterbunden werden. Weiterlesen

Kanaren: Endlich – Privatvermietung von Ferienunterkünften soll legalisiert werden!

Mit einer Petition – s. Nachricht vom 26.3.14  – forderte Doris Borrego Reyes die Legalisierung der Privatvermietung von Ferienunterkünften auf den Kanaren und brachte den Stein ins Rollen: Die Teilnahme war unerwartet groß, auch weil sie unermüdlich für die Sache eintrat, und mit anderen Aktiven u.a. Info-Veranstaltungen auf den Inseln organisierte, um möglichst viele Menschen mit ins Boot zu holen. Weiterlesen

Petition: Legalisierung der Privatvermietung von Ferienunterkünften – und Hintergrundinformationen


Doris Borrego Reyes aus Teneriffa hat eine Petition online geschaltet, um Stimmen zu sammeln für eine Legalisierung der Privatvermietung.

Ist Privatvermietung „illegal“, werden sich nun einige fragen. So gut wie ja, lautet die Antwort.

Hier einige Hintergrundinformationen zum Thema: Weiterlesen

Tageszeitung El Día pro „República Federal Canaria“

Im Editorial einer Zeitung zeigt sich, wes Geistes Kind die Herausgeber sind; und da bestehen beim El Día nicht die geringsten Zweifel: Alle Sozis sind pfui, und eine kanarische Unabhängigkeit ist hui. Und wenn es um das Thema der Unabhängigkeit geht, gerät der dort ansonsten gern gepflegte, verbale Krieg gegen Gran Canaria kurzfristig in Vergessenheit. Weiterlesen

Misstrauensvotum und neuer Inselpräsident

Regierungskrisen gibt es auf Lanzarote ständig, aber die aktuelle hat sich dermaßen zugespitzt, dass es heute im Cabildo zu einem Misstrauensvotum gekommen ist. Durch Schulterschluss der Abgeordneten der CC, PIL, PNL und PP wurden die Abgeordneten der PSOE und die bisherige Inselpräsidentin, Manuela Armas, auf die Oppositionsbänke verwiesen.

Neuer Inselpräsident ist Pedro San Ginés (CC).

Außenministertreffen auf Lanzarote am 11. und 12. Juni

Im Rahmen der Initiative ‚Atlantique Sud’ treffen sich am 11. und 12. Juni auf Lanzarote die Außenminister von Angola, Argentinien, Brasilien, Kap Verde, Kamerun, Elfenbeinküste, Spanien, Frankreich, Marokko, Nigeria, Portugal, Senegal, Südafrika, Uruguay und Venezuela.

Kommunistisch-separatistische Partei gegründet

‘PRCC Partido Revolucionario de los Comunistas de Canarias’ heißt die neue Partei, und nach Angaben der Mitglieder soll es dabei nicht nur um den Kampf für die Beseitigung von Ausbeutung und Unterdrückung der Arbeiter gehen, sondern ganz speziell um die Befreiung der Canarios vom spanischen Imperialismus.

Wer mehr über die ‘Ausbeutung und Unterdrückung durch die festlandspanische Kolonialmacht’ sowie den Kampf für deren Beseitigung lesen möchte, kann dies auf der Website der Partei tun.

CC: Durch Kandidatur des Parteivorsitzenden rückt José Torres Stinga zeitweise nach

Der Parteivorsitzende der Coalición Canaria, Paulino Rivero, wurde zum offiziellen Kandidaten der CC bei den bevorstehenden Wahlen im Mai 2007 nominiert. Bis dahin wird der derzeitige Vizevorsitzende der Partei, José Torres Stinga, der auch amtierender Bürgermeister von Haría ist, Interim-Parteivorsitzender. Die Parteistatuten der CC schließen aus, dass der Kandidat der Partei zugleich das Amt des Parteichefs inne haben kann.