Straßenbau auf Lanzarote: Das Biosphärenreservat hat keine Lobby

Insel ohne alternative Verkehrskonzepte

Das Biosphärenreservat Lanzarote erlebt seit einigen Jahren und trotz der längst geplatzten Immobilienblase einen enormen Boom im Straßenbau.

Die zahlreichen, überdimensionierten Projekte der vergangenen Jahre erwecken den Eindruck, dass hier weder über alternative Verkehrskonzepte nachgedacht wird noch eine Reduzierung des viel zu hohen Verkehrsaufkommens herbei geführt werden soll. Weiterlesen

La Geria: ab 9.1. wieder freie Fahrt

Die seit über einem Jahr wegen Bauarbeiten gesperrte Straße durch das La Geria-Gebiet Richtung Uga kann ab dem kommenden Dienstag wieder befahren werden. Nur am Kreisel von Uga konnten die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen werden, da ein Enteignungsverfahren, das gegen einen Hauseigentümer läuft, noch nicht abgeschlossen ist. Weiterlesen

Costa Teguise: Tourismusbehörde der Kanarischen Regierung bewilligt Geld für umfangreiche Straßensanierungen

Rund 1 Mio. € werden demnächst ausgegeben zur Sanierung der Uferpromenade sowie einiger Straßen und Wege in Costa Teguise.

Die Uferpromenade soll im Abschnitt Playa Jablillo bis Las Cucharas erneuert und verschönert werden. Folgende Straßen werden neu asphaltiert und hergerichtet: Die Avenidas Islas Canarias sowie Jablillo, die Straßen Adelfas, Acacias, Catamarán, Travesía del Hurón, Elipse, Drago sowie die Zuwegung zur Guardia Civil.

Es ist geplant, dass alle Arbeiten bis zum Sommer 2007 abgeschlossen sein werden.

Straßenbau zwischen La Geria und Uga: Gemeinnutz geht vor Eigennut

Die kanarische Regierung hat in den Municipios de Tías und Yaiza, genauer gesagt auf der Strecke La Geria – Uga (zwischen Kilometer 15,315 und 22,579) 228 Enteignungsverfahren in die Wege geleitet, denn die bestehende Straße soll auch auf diesem Streckenabschnitt alsbald verbreitert werden. Weiterlesen