Wiener Kaiserschmarrn

Utensilien: 1 höhere, ofentaugliche Stilpfanne (wir verwenden eine Pfanne mit 20 cm Durchmesser und 5 cm Höhe, die vom Teig komplett ausgefüllt wird; mit größeren Pfannen geht’s ebenfalls).

Zutaten:

  • 1/8 l (= 125 ml) Milch
  • 130 g Mehl
  • 4 mittelgroße oder große Eier (oder 5 kleine Eier), getrennt
  • 50 g Zucker + 20 g selbst gemachter Vanillezucker* (oder 70 g Zucker + ½ Päckcken Vanillezucker)
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Anbraten
  • Puderzucker zum Bestreuen.

*) selbst gemachter Vanillezucker = Kristallzucker mit Vanilleschoten in einem verschlossenen Glas aufbewahren

Herstellung:

Grundteig:
Zucker mit Eidotter gut verrühren und nach und nach Milch unter Rühren hinzugeben, bis die Masse schaumig ist,
Vanillezucker, Prise Salz und zum Schluss gesiebtes Mehl unterrühren,
Teig 10 – 15 Min. ruhen lassen.

Backofen auf 200° vorheizen (oder Umluft auf 190°).

Eiweiß sehr steif schlagen.

Eiweißmasse in Grundteig geben und locker unterheben.

Butter in Pfanne erhitzen, Teig hinzu und ca. 2-3 Minuten anbacken.
Je nach Pfannendurchmesser 12 – 13 Minuten im Backofen backen, bzw. bis der aufgegangene Teig fest und die Oberfläche etwas bräunlich wird.

Pfanne aus dem Backofen nehmen, Schmarrn in 4 Teile zerteilen. Falls der Teig noch nicht ganz durch ist, die 4 Teile wenden und weitere 1-3 Minuten im Backofen weiter backen.

Kurz vor dem Servieren Teig mit zwei Gabeln in kleinere Stücke „zerpflücken“ und auf den Tellern mit Puderzucker bestreuen.

Heiße Beeren (z.B. Himbeeren), Fruchtkompott oder Fruchteis schmecken gut dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.