Yé – spannende Rundwanderung via Vega Grande und mit Barrancoaufstieg

HariaGemeinde: Haría
Schwierigkeitsgrad: leicht + mittel-schwer (weil mit kleineren Klettereinlagen – für weniger Bewegliche und Kinder nicht geeignet)
Gehzeit: knapp 1,5 h

Diese spannende Tour startet in Yé am Restaurant „Volcán de La Corona“ und entspricht die ersten 15 Minuten der Route Nr. 4 im Rother-Wanderführer “Um die Quemada de Orzola“.

Ab Restaurant biegen wir in die sichtbare LZ-202 und dort gleich rechts in einen abschüssigen Weg, der uns in die „Vega Grande“ (= große, fruchtbare Ebene) führt. Nach rund 15 Minuten gabelt sich der Weg: Dort verlassen wir die o.g. Route Nr. 4 und nehmen den linken Abzweig, der uns an schön angelegten und bewirtschafteten Feldern der „Vega“ entlang führt. Der Weg geht bei den letzten Feldern in einen Barranco über.

Nun geht es immer bergauf durch das felsige Trockenbett eines kleinen Barrancos – der Weg ist nicht zu verfehlen. Auf den in Jahrtausenden von Wasser geschliffenen Felsen, die zum Teil praktischen Stufen gleichen, gelingt der Aufstieg gut. Lediglich an zwei oder drei Stellen ist’s etwas mühsamer. Der von unten zu sehende weiße Punkt entpuppt sich als Autowrack, das dort wohl seit mehreren Jahren liegt. Im Bereich des Wracks liegen Autoteile auch von anderen Autos herum.

Der Aufstieg endet an der LZ-203, die wir überqueren, um einem Feldweg zu folgen. Dieser bringt uns bis zum Kirchlein von Yé, von wo aus es nach links auf der LZ-201 durch Yé und zurück zum Auto geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.